Gleichenberger Bahn

von Feldbach nach Bad Gleichenberg

Eine Fahrt durch Felder, Wiesen und Wälder kann man mit der Gleichenberger Bahn erleben. Von der Bevölkerung auch liebevoll "Dschungelexpress" genannt, windet sich die Bahn durch das Hügelland im Süden des Bezirkes Feldbach und man gießt vom Zug aus herrliche Ausblicke auf das steirische und angrenzende slowenische Bergland.

Die Fahrt von Feldbach bis Bad Gleichenberg birgt zahlreiche Momente, die Sie zum Staunen bringen: Landschaftliche Vielfalt mit Blumenwiesen und Mischwälder, Bauernhöfe, Äcker und Weingärten. Aber auch besonders viele Tier- und Vogelarten lassen sich auf einer Fahrt mit der Gleichenberger Bahn beobachten und sogar belauschen: Im Zug werden auf Wunsch Naturklänge abgespielt, um das Naturerlebnis nicht nur optisch, sondern auch akustisch zu genießen.

Auf der Streckenlänge von 21 km überwindet die Bahn Steigungen bis zu 42 Promille. Sie ist somit nicht nur steiler als die Semmeringbahn, sondern zählt zu den steilsten Adhäsionsstrecken in den Alpenländern. Betrieben von den Steiermärkischen Landesbahnen, werden auf der Strecke nach wie vor historische Fahrzeuge aus den 1930er Jahren eingesetzt.

Freuen Sie sich auf ein einzigartiges Natur- und Bahnerlebnis!

Kontakt: STLB Betriebsleitung Feldbach
Peter-Rosegger-Str. 25, A-8330 Feldbach
Tel: +43/3152/2235-0
Fax: +43/3152/223514
E-Mail: bahnhof-feldbach@stlb.at
Partnerbetrieb     Übersicht 
Information und Buchung
Info
Fahrplan
Fahrplan
  Zurück zur Steiermarkkarte
2017-04