Stainzer Flascherlzug

Eine Fahrt mit der Museumsbahn durch die schöne Weststeiermark

Der Stainzer Flascherlzug ist eine Attraktion für sich. Er lockt jedes Jahr weit über 20.000 Fahrgäste an.

Der Name des Zuges stammt aus der Zeit, als in Rachling der Wunderdoktor „Höllerhansl“ (1866 – 1935) praktizierte. Er hatte den Ruf, aus dem Urin verschiedene Krankheiten feststellen zu können. So reisten viele Leute mit der Schmalspurbahn Preding-Wieselsdorf – Stainz an, im Handgepäck ein Flascherl mit Urin, und suchten den Höllerhansl auf – daher die Bezeichnung „Flascherlzug“.

Auch heute noch werden die bunten Personenwaggons von einer alten Dampflok gezogen. Daneben gibt es noch einige sehr interessante Dieselloks und eine große Anzahl Güterwagen, so dass es für einen Eisenbahnfan genug zu sehen gibt.


Information und Buchung: Tel. +43-664 – 9615205, Fax 03463/ 4518-4




Link zum Partnerbetrieb

www.flascherlzug.at